news pruefungen

Unsere Frühjahrsprüfung ließen wir gleichzeitig als Qualifikationsprüfung schützen. 

Von insgesamt 10 gemeldeten Teams nahmen 4 die Möglichkeit wahr, sich für die Teilnahme an der DM zu qualifizieren. Weiter wurde eine BH/VT mit SKP vorgeführt. Ferner wurden eine FPr2 sowie 3 FH2 und eine „normale“ IPO 3 abgenommen. Wir freuten uns sehr, Thomas Weber als Richter begrüßen zu dürfen. Wir danken ihm ganz herzlich für sein sachliches, kritisches, aber faires Richten. Am frühen Morgen stapften unsere Fährtenleger aufs Feld, um die aufwendige Arbeit des Fährtenlegens durchzuführen. Ihnen stand perfektes und ausreichendes Gelände zur Verfügung, um allen Hunden ideale Spuren treten zu können. Vielen Dank an Harald und Alex, die diese Aufgabe bei noch sehr frischen Temperaturen übernahmen. Wir danken auch den Landwirten in unserer näheren Umgebung, die uns immer wieder unvoreingenommen Äcker und Wiesen zur Verfügung stellen.

Die guten Bedingungen und der Arbeitseifer der Hunde schlug sich dann in guten bis vorzüglichen Noten nieder.

Nach einer kleinen Pause musste unser Daniel erst den Sachkundenachweis ablegen, bevor er mit seinem Rocky zeigen konnte, was sie die letzten Monate erarbeitet hatten. Wohl der Nervosität geschuldet waren einige Fehler, die sich beim Hundeführer einschlichen, aber letztendlich konnte ihm Thomas Weber nach dem Verkehrsteil (der nachmittags durchgeführt wurde) bestätigen, dass er die Begleithundeprüfung erfolgreich bestanden hat.

  • IMG_1019
  • IMG_1020
  • IMG_1021

Anschließend stand der Teil B – Unterordnung – an. Hier wurden recht unterschiedliche Leistungen gezeigt. Eine Hündin zeigte sich bei der Ablage äußerst ungehorsam, was natürlich zu einem enormen Punktabzug führte.

Während die Hundesportler draußen fleißig arbeiteten, kam unser Koch Marius in der Küche ins Schwitzen. Zwischen Rahmgulasch abschmecken und Salat einputzen, mussten noch Semmelknödel für über 30 hungrige Gäste geformt werden. In seiner ihm eigenen Ruhe schaffte er aber eine Punktlandung und um 13:00 Uhr konnte gemeinsam gegessen werden. Auch ihm vielen Dank für seine Unterstützung.

Die Mittagspause wurde dann zum Fachsimpeln genutzt, eh die Reviere aufgestellt wurden und Teil C – Schutzdienst an die Reihe kam. Hier zeigten sich alle Prüfungshunde triebig und erreichten gute bis sehr gute Bewertungen.

Trotz der guten Ergebnisse schaffte es aber an diesem Tage leider keiner der Qualifikanten, die geforderten 270 Punkte zu erreichen. Es ist wohl die Ironie des Tages, dass die Rotti-Hündin, die zur „normalen“ IPO 3-Prüfung gemeldet wurde, diese Hürde ohne Probleme meisterte.

(Nachtrag: Wir freuen uns mitteilen zu dürfen, dass unsere Ingrid Ewerling mit Ihrer Carrey von der Schlossmühle die Qualifikation zur diesjährigen DM bei einer weiteren Quali-Prüfung doch noch geschafft hat. Herzlichen Glückwünsch!)

Daniel Spenger mit Rocky RW BH    bestanden

Karl Bückle mit Pina zum Friedberger Schloss DSH FH2   99 Pkt.   v
Birgit Pfatischer mit Easey von den Ellwanger Bergen RW FH2   96 Pkt.   v
Harry Weber mit Falka de la montagne unique Mal FH2   98 Pkt.   v

Egon Weiß mit Excalibur von der Rasselbande RW IPO3   268 Pkt.   g
Ingrid Ewerling mit Carry von der Schlossmühle RW IPO3   260 Pkt.   g
Christian Wenzel mit Indiana vom Kirmesplatz RW IPO3   268 Pkt.   g
Martina Wunder mit Lotti von der Steineiche RW IPO3   228 Pkt.   m
Friedhelm Klevenz mit Cascha vom Rottberg RW IPO3   287 Pkt.   v

Frnnz Neuhäusler mit Gerry von der Glena DSH FPr2   89 Pkt.   g

Nichts desto trotz war es eine gelungene Veranstaltung und auf den gezeigten Leistungen kann aufgebaut werden in der noch jungen Saison.